BaWü-2022-Rangliste

Kinder in Bewegung Tischtennis

Robin schlägt sich tapfer

Nach tollen Leistungen bei der Schwerpunkt-, End- und Regional-Rangliste, hatte Robin Kiesler die Qualifikation zum Baden-Württembergischen U12 Ranglistenturnier nach Friesheim bei Ortenau geschafft. Hier waren nur noch die besten 20 Spieler des Jahrgangs 2011 aus dem ganzen Ländle am Start und ermittelten den BaWü-Meister, der jetzt auf Bundesebene um weitere Titel kämpfen darf. Gleich in der Vorrunde wurde klar, dass auf diesem Level die Gegner nochmals ein deutlich höheres Leistungsniveau besitzen. Um hier vorne mitspielen zu können, müsste man das Trainingspensum deutlich steigern. Die späteren Finalisten trainieren mehrere Stunden täglich und sind in die Tischtennis Landesstützpunkten berufen.

Robin schaffte in der Vorrunde zwar nur einen Sieg, bei vier weiteren Niederlagen, durfte aber dadurch an den weiterführenden Platzierungsspielen teilnehmen. In der Endabrechnung belegte Robin einen tollen 16 Platz in einem sehr hochklassigen Teilnehmerfeld. War Robin in den Vor- und Qualifikationsturnieren auf Bezirks- und Regionalebene immer auf dem Treppchen anzufinden, musste er dieses Mal die Stärke der Gegner anerkennen. Dennoch hat Robin eine enorme Erfahrung gemacht, konnte sich im Turnierverlauf auch gegen deutlich bessere platzierte Spieler steigern und kann jetzt im Training daran arbeiten.

Zurück